Ein jährlicher Gesundheitscheck ist wichtig – auch für Ihr Tier!

Während unserer Arbeit sehen wir Tierärzte leider täglich Tiere, die schon längere Zeit vermeidbare Schmerzen und andere gesundheitliche Beeinträchtigungen gehabt haben müssen. Tierbesitzer können Symptome vieler Erkrankungen (z. B. Zahnerkrankungen) oft nicht als solche wahrnehmen, weil Tiere erst sehr spät mit Verhaltensänderungen oder Futterweigerung reagieren.

* Besonders Katzen werden uns oft in weit fortgeschrittenen Krankheitsstadien vorgestellt. Viele Tiere sehen wir aber auch deshalb zu spät, weil die Besitzer (mit guter Absicht) den Tieren die Untersuchungen ersparen wollten.

Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, Ihre Hunde, Katzen (ob Freigänger oder Stubentiger) und Heimtiere von Anfang an generell mindestens ein Mal jährlich gründlich untersuchen zu lassen (inklusive Impfberatung und Parasitenprophylaxe), auch wenn sie Ihnen vollkommen gesund erscheinen!

Es reicht aus, wenn dies im Rahmen der Vorsorgeimpfungen passiert. Bei älteren Hunden und Katzen empfiehlt sich auch zusätzlich eine Blutuntersuchung. Das hilft uns, Krankheiten eher zu erkennen und zu behandeln. Je früher dies geschieht, desto länger ist in der Regel auch die Lebenserwartung Ihres Tieres!

*(Verständliche und fachlich fundierte Informationen zum Thema Schmerzerkennung bei Kleintieren haben wir bei uns unter Downloads für Sie zum Herunterladen und Ausdrucken bereit gestellt).

Online-Check für die Nieren bei Katzen

Online-Test Entwurmung